Weiter zur Haselbacher GmbH
     

Philosophie

hg ues Familienbetrieb - Haselbacher

Die Nahwärme Tillmitsch GmbH u. Co KG gründete sich im Jahr 2010 aus den Gesellschaftern des Traditionsunternehmens Alois Haselbacher GmbH. Mit langer Erfahrung beim Errichten ökologischer und wirtschaftlicher Heizungsanlagen, lernten wir, wie wichtig die Themen Klimaschutz und Wertschöpfung aus der Region sind. Damit diese Themen auch für unsere Region zum Tragen kommt, übernahmen wir die verantwortungsvolle Aufgabe des Energielieferanten, um diese zum höchsten Maß zu gewährleisten.

Neben den Gesichtspunkten der Wertschöpfung und des Klimaschutzes ist unser größtes Ziel, unseren Wärmeabnehmern vollste Zufriedenheit und Sicherheit zu geben.

 

hg ues Wertschöpfung aus der Region

Mit der Nahwärme Tillmitsch GmbH u. Co KG wird neben dem Klimaschutz auch der regionale Wirtschaftskreislauf gefördert, die Wertschöpfung bleibt in der Region.

Regionale Land- und Forstwirtschaftsbetriebe liefern das Waldhackgut für den laufenden Betrieb. Das Schaffen neuer Arbeitsmärkte unterstützt die Sicherung kleinerer Betriebe und sorgt so für nachhaltige Landschaftspflege.

Die Verbrauchenergie wird zentral aus heimischen Brennstoffen erzeugt und an die Abnehmer auf kürzestem Weg als fertig zu nutzende Energie abgegeben. Der Brennstoff muss nicht wie bei Kohle, Öl, Gas und Atomkraft aus anderen Ländern über weite Strecken transportiert werden, um erst dann den Brennstoff in nutzbare Verbrauchsenergie umzuwandeln. So bleibt die Wertschöpfung von Erzeugung über Transport bis zur Verbrennung und Wärmelieferung zur Gänze in der Region.

Die Nahwärme Tillmitsch GmbH u. Co KG investiert über 2 Mio. €. Durch Beschäftigung regionaler Firmen werden Arbeitsplätze und Infrastruktur gefördert, die Attraktivität der Gemeinde gesteigert und nachhaltig genutzt, durch laufende Gemeindeabgaben. Dieser Kreislauf kommt allen zu Gute.

Durch den Betrieb der Nahwärmeversorgung fallen Folgeaufträge für Wartung und Reparaturen der Heizanlage an. Diese Aufgaben werden ebenfalls an regionale Unternehmen und Landwirte weitergegeben.

Die Abnehmer profitieren von einem krisensicheren, preisstabilen und sehr komfortablen Energieträger, dessen Preisentwicklung für jeden Kunden wertgesichert und nachvollziehbar ist. Die Wertschöpfung verbleibt in der Region und die Gemeinde steigert zudem noch Ihre Attraktivität.

hg ues Klimaschutz

klimaschutzBei der Verbrennung von Biomasse wird nur jenes CO2 frei, dass von der Pflanze beim Wachsen gespeichert wurde und auch beim natürlichen Verrottungsprozess frei würde. Der CO2-Kreislauf ist somit geschlossen, es werden keine zusätzlichen Klimagase in die Atmosphäre emittiert, wie dies bei fossilen Energieträgern der Fall ist.

Der Mensch ist drauf und dran, sich seine Lebensgrundlage, die Natur, durch einen hohen Kohlendioxidausstoß nachhaltig zu schädigen. Nur durch Energieeffizienz und konsequente Nutzung von erneuerbaren und somit CO2-neutralen Energieträgern können wir diese Schäden noch eingrenzen.

Geschichte

hg ues Unternehmensgründung

2010 wurde die Nahwärme Tillmitsch GmbH u. Co KG von der Familie Haselbacher als reines Familienunternehmen gegründet.

Zukunftsorientiert wurde der Ortskern Tillmitsch genau analysiert, um ein ökologisches, wirtschaftliches und nachhaltiges Konzept zu planen. Bis zum Endausbau wurden sämtliche Teilabschnitte in 5 großen Baustufen aufgeteilt, die einen Zeitraum von 5 bauintensiven Jahren in Anspruch nehmen sollten.

  • 2010 b. 2011 erste Baustufe,
    • Zentrale mit einer Kesselanlage
    • Trassenabschnitt NORD; Ortskern, Dorfstraße Süd
  • 2011 b. 2012 zweite Baustufe,
    • Trassenabschnitt SÜD; Dorfstraße Süd, Hergweg
  • 2012 b. 2013 dritte Baustufe,
    • Zentrale mit der zweiten Kesselanlage
    • Trassenabschnitt NORD; Dorfstraße Nord
    • Trassenabschnitt SÜD; Getreide Trocknungsanlage
  • 2013 b. 2014 vierte Baustufe,
    • Trassenabschnitt NORD; Gemeindestraße, Badstraße
  • 2014 b. 2015 fünfte Baustufe,
    • Trassenabschnitt NORD; Dorfstraße
  • 2010 Baubeginn Tillmitsch

  • Nach sehr langer Vorbereitungszeit, konnten die Bauarbeiten am 04. September 2010 begonnen werden.

     

    hg ues 2010 Versorgungsbeginn Tillmitsch

    Nach unglaublichen 85 Tagen konnte der erste Versorgungsbetrieb mit rund 15 Abnehmern aufgenommen werden.

    Nach außerordentlicher positiver Nachfrage der Abnehmer, mussten sämtliche Teilabschnitte vorgezogen werden.

     

    hg ues 2011 Baubeginn Kaindorf an der Sulm

    Zukunftsorientierte Kunden und der Drang nach umweltbewusster Heizungsversorgung überzeugten uns, ein weiteres Projekt zu starten.

    hg ues 2011 Versorgungsbeginn Kaindorf an der Sulm

    Unterkategorien

    Kontakt

    Nahwärme Tillmitsch GmbH & Co KG

    kontakt


    Gemeindestraße 10 

    A-8430 Tillmitsch

    nahwaerme@haselbacher.at

    Öffnungszeiten

    oeffnungszeitenMontag - Freitg:
    08:00 - 12:00, 13:00 - 18:00

    Samsatg:
    08:00 - 12:00

    24H Service-Hotline

    Professionelle Betreuung rund um die Uhr:

    +43 3452 84 921 - 24


    Haselbacher GmbH

    Gemeindestraße 10, A-8430 Tillmitsch

    Tel.: +43 (0)3452 / 84921, E-Mail: info@haselbacher.at



    Öffnungszeiten

    Mo-Fr: 08:00 - 12:00, 13:00 - 18:00

    Sa: 08:00 - 12:00